Was ist beim Welpenkauf zu beachten


Ihre Entscheidung ist gefallen: Ein Hund kommt ins Haus!
Sie oder ein anderes Familienmitglied, haben ausreichend
Zeit sich um das Tier zu kümmern. Die Gespräche mit dem
Hauseigentümer und den direkten Nachbarn haben stattgefunden.

Ihre Wohnung oder Haus bietet genügend Raum, ganz in Ihrer Nähe haben
Sie die Möglichkeit, den Hund laufen und spielen zu lassen.

Als nächstes stellt sich die Frage: Welche Rasse passt zu mir?
Hier haben Sie die Auswahl aus über 250 Rassen, welche sich in Größe,
Aussehen, Charakter und Temperament voneinander unterscheiden:
vom winzigen Chihuahua bis zum riesigen Bernhardiner,
vom verspielten Boxer bis zum eleganten Dalmatiner. Womöglich besitzt jeder
seinen Traumhund, welcher aber nicht unbedingt zu den eigenen
Lebensumständen passt.
Um für die Familie den „passenden“ Hund zu finden, sollte man sich deshalb
unbedingt übe die Eigenschaften der verschiedenen Rassen informieren.
Eine gute Möglichkeit ist der Besuch einer VDH-Hundeausstellung auf welcher
bis zu 250 verschiedene Rassen präsentiert werden. Hier bekommen Sie einen
guten Überblick und könne sich vor Ort von den zahlreichen
VDH-Zuchtvereinen und Züchtern beraten lassen.

Unsere Empfehlung: Kaufen Sie Welpen aus kontrollierter Zucht!
Züchter, die im VDH Mitglied sind, müssen nach strengster Zuchtordnung
mit hohen Qualitätsstandards handeln.
Es gewährleistet, dass strenge Wurf- und Zuchtkontrollen durchgeführt werden.
Aufwendige Zuchtprogramme zur Vermeidung genetischer Defekte und die
enge Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung verfolgen dabei
das eine Ziel: Die Zucht von gesunden und sozialverträglichen Rassehunden.
Informationen erhalten Sie auch unter: www.vdh.de

Zum Schluss noch eine Checkliste.
Was sollte ich beim Aussuchen eines Welpen beachten:
1. Einen Hund niemals aus Mitleid oder spontan kaufen. Lassen Sie sich bei
    der Auswahl eines seriösen Züchters und für den richtigen Welpen Zeit.
2. Bei Zeitungsinseraten und Internetangeboten bitte Vorsicht!
3. Besuchen Sie den Züchter während der Welpenaufzucht.
    Kann er Sie umfassend und seriös beraten?
4. Ist die Zuchtstätte einschließlich Umgebung in einem gepflegten Zustand?
5. Ist der Züchter an Ihren Lebensverhältnissen interessiert und erkundigt sich
    nach den zukünftigen Haltungsbedingungen seines Welpen?
6. Der Welpe sollte bei der Abgabe mindestens acht Wochen alt, geimpft,
    entwurmt und eindeutig per Transponder gekennzeichnet sein.
    Bitte lassen Sie sich die entsprechenden Nachweise ( wie zum Beispiel
    das Wurfabnahmeprotokoll des VDH- Mitgliedsvereins) vor dem
    Kauf vorlegen!
7. Macht der Welpe auf Sie einen gesunden, munteren und lebhaften Eindruck?
8. Sind die Welpen auf Menschen geprägt, d.h. kommen sie Ihnen
    freudig entgegen und sind nicht scheu?
9. Können Sie die Welpen in Ihrer ursprünglichen Umgebung mit der
    Mutter besuchen?